Markus Kniebes Journal urn:uuid:58bbc594520abd85430c49eb3fec8177 2021-01-12T19:10:14 <![CDATA[Jaiku TextMate Bundle]]> urn:uuid:8068 2007-04-10T21:27:00 Nunja, Jaiku mag zwar nur eine müde Kopie von Twitter zu sein, aber Posten sollte trotzdem angenehm sein. Für ’s erste habe ich ein TextMate Bundle für Jaiku zusammengestellt. Grundlagen wie bspw. die Zuordnung von Ions und IDs kann man dort finden.

Template
Im text.plain Scope steht unter dem Tab Tribber ‚jaiku‘ ein Snippet bereit. Das Tempalte kann benutzt werden, muss aber nicht. Ist halt praktisch um auch Icon und Location zu übergeben.
Completition
Verfügbare Iconnamen steht per Completition zur Verfügung
Tooltip
Mit dem Shortcut Apple+Alt+F1 wird ein Tooltip einem passenden Iconnamen aufgerufen. Gleiches Prinzip wie bei der Vervollständigung mit ESC.
PostMessage
Mit dem Shortcut Apple+Alt+Crtl+SHIFT+J (handelsübliche Tastaturen verfügen ja leider nicht über eine noch größere Auswahl an Modifikatortasten) wird der selektierte Text als Message versandt.
Zugangsdaten
Benutzername und Passwort werden als Umgebungsvariable übergeben, JAIKU_USER und JAIKU_PW. Die kann kann man wie üblich unter Preferences, Advanced, Shell Variables anlegen.

So weit, so gut. Wenn das mit der API bei Jaiku mal so richtig in Wallung gekommen ist, wird es sicher noch einen eleganteren Weg geben. Im Großen und Ganzen ist für einen solchen Dienst eine einfache API wie bei Twitter das Nonplusultra. Die Einfachheit (nicht nur der APi) ist sicher einer der Gründe für die Faszination, die Twitter ausgelöst hat.

]]>
Markus Kniebes kniebes@pm.me