Markus Kniebes Journal urn:uuid:38b67d8fa0be45d83c712caf50e639c9 2021-25-06T06:52:14 <![CDATA[Wurmstichig]]> urn:uuid:7414 2006-02-22T12:29:00 Ich führe dich aus. Ein Herz für Würmer.

Ich wußte schon, daß ich die Entscheidung von Mutt auf Apple Mail umzusteigen irgendwann als fragwürdig einstufen würde. Es ist immer nur eine Frage der Zeit, bis Anwendungen eine Komplexität erreichen, die sie anfällig für das Hereinschleichen des einen oder andern Fehler werden. Bei hochintegrierten GUIs passiert das nunmal etwas schneller. Das sollte den großkotzingen Applenutzern endlich mal zeigen, daß Microsoft kein Monopol auf Sichreheitslücken dieser Art hat.

Im Blog habe ich nicht explizit darüber geschrieben, warum ich nach etlichen Jahren Mutt den Rücken gekehrt habe und gerade auf Apple Mail und nicht beispielsweise auf Thunderbird umgestiegen bin. Das Stichwort ist – und nun wird ein bisschen komisch – GUI und System Integration. Außerdem mag ich Thunderbird nicht, rein emotional gesehen.
Ein Feature, das mit Tiger (mein erstes OS X) Einzug erhielt war die Suche in Mailbeständen mit Spotlight, was schließlich dazu führte, daß ich meine gebackupten mboxen in Apple Mail importiert habe und bislang auch nicht bereut habe. Spotlight bzw. die Apple Mail Suche zu benutzen ist doch viel schöner als sich durch die Boxen zu greppen.

]]>
Markus Kniebes kniebes@pm.me