Markus Kniebes Journal urn:uuid:9e15ae4f64c10d0c1932fb3e74851854 2021-29-07T01:21:25 <![CDATA[Simplify your Design]]> urn:uuid:7366 2006-02-01T17:31:00 zT. verändert man sich auch in relativ kurzen Zeiträumen.

Es ist noch garnicht mal so lange her, da konnte ich mich sehr für grafisch üppig aufgemöbelte Schnittstellen begeistern. Die GUI von XSI fand ich beispielsweise rein visuell betrachtet mal ungemein ansprechend. Bricht mich Heute aus vollen Rohren an. Genauso machen mich Internetseiten mit unheimlichen Materialaufwand in Form von verchromten oder dreidimensionalen Pixeln kaum mehr an, obwohl ich sowas in meiner Studienzeit auch mit Begeisterung gemacht habe. Aber andererseits wäre Heute die Bandbreite da, hunderte von Kilobyte ganz unauffällig über eine DSL Leitung zu schubsen. Aber als garstige 28.8 kBit Modems im Haushalt Standard waren, konnten Seiten nicht groß genug sein, eg. der Bauer.

Nein, ich will mich nicht beschweren, denn schließlich ist das ein Trend, den ich durchaus begrüße. Ich sehe an mir selbst, daß grafische Schnittstellen, die ich ohne Vorgaben nach meinen eigenen Vorstellungen gestalten kann, schlichter und heller weden, je länger ich an der Optimierung arbeite.

Ging mit gerade durch den Kopf…

]]>
Markus Kniebes kniebes@pm.me