Markus Kniebes Journal urn:uuid:165a1337adb1ba196a637e58fdf2a404 2021-02-08T02:22:03 <![CDATA[nächster Versuch]]> urn:uuid:6928 2005-09-01T23:02:00 Mein zweiter Layoutversuch innerhalb weniger Tage. der vorige mit dem gekrissel an den Rändern war mir dann doch zu oll und diesen habe ich bei mir selbst geklaut.

Mal sehen, ob’s länger als ein paar Tage hält…

Bei Layouts wie diesen macht es Sinn den Footer am unteren Rand der Seite bzw. am unteresn Rand des Fensters zu fixieren. Ich habe mich mich für die Lösung vom Mann in Blau entschieden. Drüben habe ich mich damals für Scott Sauyet Lösung, die sich allerdings beide nicht zu sehr unterscheiden.

Bei beiden ist mir das gleich Problem aufgefallen, weshalb ich in der Vergangenheit ungern Layouts nach einem solchen Prinzip erstellt habe. Falls die Höhe eines Elements verändert wird, oder ein weiteres Element eingefügt wird, verschiebt sich der Footer nicht weiter nach unten, sondern der Inhalt rutscht unter den Footer. Das schaut dann zT. recht eklig aus.

Ich hatte mit dem JavaScript TextArea Sizer für die Textarea bei Kommentar geliebäugelt, aber aus eben diesem Grund auch wieder verworfen.

]]>
Markus Kniebes kniebes@pm.me