Markus Kniebes Journal urn:uuid:e9c2fac0eb652cc0eeb8b5417895e1bd 2021-26-07T17:23:41 <![CDATA[Montagsdöner]]> urn:uuid:6880 2005-08-15T23:14:00 Im Schlafzimmer riecht es Mal wieder nach Zigarettenqualm – keine Ahnung woher der Geruch kommt. Von meiner kettenrauchenden Nachbarin? Zieht das durch die Wände? Wenn ich das nächste Mal wieder in ein Mehrfamilienhaus ziehe, muß ich auf solche Dinge Acht geben.

Ich lese immer nur Böses über die Musikindustrie. Aber wie steht es denn um die »Tabakindustrie«. Warum gibt es keine vernünftigen Steuern auf Zigaretten?
Meine Güte, das sind »Süchtige«. Die zahlen für ein Päckchen nicht nur fünf Euro, die würden auch acht oder neun zahlen. Warum erheben Krankenkassen keinen Zwangszuschlag für Raucher, eg. für privat versicherte.

Fragen, die mir durch den Kopf gehen könnten, während vom oben erwähnten Geruch meinen Augen brennen und ich darüber nachdenke, ob der Kuß einer Raucherin Brechreiz auslösen würde, ob mir speiübel würde, wenn ich den nach abgestandenem Qualm stinkenden Haaren einer Raucherin zu nahe komme.

In meinem Arbeitsumfeld bemerke ich regelmäßig, daß starke Raucher häufig über einen üblen Mundgeruch verfügen. Wenn ich mit noch Jemanden – einem Raucher – vor einem Rechner sitzte, um beispielsweise was zu erklären, ist es vermutlich lustig zu beobachten, wie ich immer wieder versuche wegzurücken, während der Raucher immer wieder hinterherrückt.
Warum haben gerade solche Leute die Angewohnheit auf »Tuchfühlung« zu gehen.

]]>
Markus Kniebes kniebes@pm.me