Markus Kniebes Journal urn:uuid:be988fbf9671e917c1ae7187ba7fd8de 2021-21-06T17:19:53 <![CDATA[Thunderbird, ein wenig Genörgel]]> urn:uuid:6496 2004-12-11T19:44:00 Gelegentlich benutze ich Windows und ich habe dann schließlich auch dort einen Internetzugang eingerichtet. Gewagte Angelegenheit, ich weiß. Aber das ist nicht das Thema.

Als EMailsoftware dachte ich an Thunderbird. Tausend Fliegen können nicht irren und der kost halt nix. Installation und Konfiguration war auch recht angenehm. Da sollte auch der durchschnittliche Computernutzer keine Probleme habe – ansonsten bitte erst am Grundlagenwissen arbeiten und dann den Rechner nochmal einschalten.

Seit einer Ewigkeit benutze ich bevorzugt Imap Accounts. Ist halt recht grün, wenn man in unteschiedlichen Büros und von verschiednen Rechnern auf die gleichen Mailboxen zugreifen kann. So kommt es auch recht häufig vor, daß ich Email mit umfangreicherem Inhalt bekomme, sein es Photoshop Dokumente oder sonstwas.
Und nun, lieber Thunderbird, möchte ich nicht auf jeder neuen Umgebung ersteinmal die komplette Mail herunterladen. Von Pine oder Mulberry kenne ich es, daß ich eine Mail auswähle und den Textteil lesen kann. Die Entscheidung welches der angehängten Attachments ich nun herunterlade oder nicht überläßt mir die Mailsoftware. Kollege Thunderbird lädt in solchen Fällen beim ersten Zugriff auf eine ungecachte Nachricht erstmal die kompletten 48 MB der EMail herunter. Danke. Ein Hoch auf Breitbandinternetanbindungen.

Wäre natürlich töfte, wenn das Verhalten mit einem kleinen Schlüssel in pref.js oder sowas angepaßt werden könnte.

Auf der dt. Thunderbird Seite in den Konfig-Tips steht übrigens beschrieben wie man sog. „Author wrote“ Text für Antworten mit Zitat ändern kann. Ich benutze da ganz gern was in der Form: ‚* Name [Datum]:
Das Stenchen davor find ich nett, denn dann befindet sich der zitierte Text auf der gleichen Ebene wie die Einleitung zum Zitat.

]]>
Markus Kniebes kniebes@pm.me