Markus Kniebes Journal urn:uuid:ae03e3686934e0d57dba68ce831a66d1 2022-29-05T12:42:03 <![CDATA[Bear Note / Evernote und iA Writer]]> urn:uuid:59848 2021-02-11T08:27:32 Unlängst hatte ich darüber nachgedacht Evernote und iA Writer durch Bear Note zu ersetzen. Zum einen ist Bear Note günstiger als Evernote und Texte können einfach per Markdown verfasst werden, wie ich es mit iA Writer gewohnt bin. Aber das gilt halt eben nur für Texte.

Viele meiner Notizen haben vor allem Tabellen und häufig Medien. Und beides geht mit Evernote ganz fantastisch. Bei Tabellen versagt Bear völlig. Und der Umgang mit Medien ist auch eher bescheiden, wie ich finde. Das lässt sich natürlich auf die unterschiedlichen Konzepte der Editoren zurückführen. Evernote hat einen Richeditor, was ich für Notizen toll finde und Bear den einen Markdown kompatiblen Editor, der bei längeren Texten so ziemlich genau das ist, das ich mir wünsche.

Sowohl Evernote wie auch Bear speichern Notizen in proprietärer Form und geben sich in der Hinsicht nicht viel. Lediglich iA Writer speichert Texte als Textdateien, was ich sehr angenehm finde.

Evernote verfügt über eine umfassendere Integration als Bear. Bspw. finde ich es sehr komfortabel Mails einfach an eine E-Mailadresse zu senden, die dann als Notiz in Evernote eingefügt werden. Auch die Integration von Scan-Software auf dem Handy möchte ich nicht vermissen. So mache ich innerhalb Sekunden von jedem relevanten Blatt Papier oder Brief einen Scan mit dem Handy und füge es als Notiz in Evernote hinzu.

Etwas irritierend finde ich die fehlende Vorschau von Markdown Texten in Bear Note. Anstelle dessen wird ein Menüpunkt Preview in Marked angeboten. Marked 2 ist eine weitere kostenpflichtige Anwendung.

Unterm Strich wird sich meine App Landschaft also nicht verändern. Ich zahle weiterhin das Premium Abo von Evernote und behalte meine gekaufte Version vom iA Writer.

Na, wer sagt denn, dass alles Neue besser sein muss.

]]>
Markus Kniebes kniebes@pm.me