Markus Kniebes Journal urn:uuid:5db3fa4738ab00a9a015f08cbb189a9d 2021-23-10T05:20:59 <![CDATA[Dachgeschoß mit 25 °C]]> urn:uuid:59345 2020-08-01T10:25:10 Unlängst hatte ich mir eine Notfallrettungsdecke aus einer hauchdünnen Thermofolie gekauft. Da ich am Dachfenster im Wohnzimmer nur eine Innenjalousie habe, wird die bei starker Sonneneinstrahlung ziemlich heiß und wirkt wie ein großen Heizkörper in der Decke. Da Außenlamellen nicht so schnell gemacht ist, dacht eich mir, ich hänge innen etwas unter die Jalousie um die Hitze in den Raum abzuschirmen.

Gestern – an einem der ersten richtig warmen Tage – habe ich die „Decke“ ausprobiert. Ich war den ganzen Tag nicht zu Hause und das Fenster war natürlich geschlossen, zugezogen und mit der Folie isoliert. Abends waren es im Freien noch über 31 °C und im Wohnzimmer knapp unter 25 °C.

Die 11 Euro für zwei Decken haben sich schon gelohnt. Das heißt in Zukunft nachts immer schön lüften und ab morgens die Decke unter das Fenster hängen.

Das knisternde Ding ist allerdings kaum zu ertragen, wenn ich zu Hause bin. Es reicht schon aus, wenn ich langsam durch’s Wohnzimmer gehe, damit die Decke sich bewegt und los knistert.

Alternativ zu dem ganzen Theater, könnte ich mir auch einfache eine Alternative in der Innenstadt suchen, die nicht im Dachgeschoss liegt.

]]>
Markus Kniebes kniebes@pm.me