Markus Kniebes Journal urn:uuid:a92b8263309503513d5502b83e603772 2022-04-12T18:05:39 <![CDATA[XFce 4 Release Candidat 1]]> urn:uuid:2250 2003-07-14T09:08:00 Von XFce ist kürzlich der Release Candidat 1 der bevorsthenden Version 4 veröffentlicht worden. [screenshots]

XFce4 ist ist der Nachfolger des XFce3 Desktops, einer nennenswerten Alternative zu GNOME oder KDE, da wesentlich sparsamer im Umfang und schneller.

Die Installation war denkbar einfach. Ein TAR-Bällchen, runterladen, durch'n Kompiler schieben, feddich.
Schätze gerade auf Rechnern, die etwas schwach auf der Brust sind (e.g. Laptops) ist XFce eine echte Alterantive, braucht wenig Speicher und rennt. Wo auf einem 700MHz-Rechern der Login/ Sessionrestore unter GNOME eine wahre Geduldsprobe darstellt, fluppt's mit XFce mit einem Fingerschnippen.

Was mich anturned ist die Tatsache, das der Windowmanager (xfwm4) auf Oroborus basiert. Man bemerkt's sofort. Leider stolpert man auch über den mangelnden Xinerama Support.

]]>
Markus Kniebes kniebes@pm.me