Markus Kniebes Journal urn:uuid:a53302773249f9dda1c47eb42a67a3df 2021-19-06T16:31:01 <![CDATA[Upgrades …]]> urn:uuid:1969 2003-05-22T03:51:00 Da es ohnehin schon spät ist, machen ein paar Minuten mehr auch nichts mehr und leg mal kurz meine ersten noch unverarbeiteten Impressionen zu Matrix:Reloaded dar.

Technisch und visuell natürlich beeindruckend, was nicht darüber hinweg täuscht, das es ein bißchen viel des Guten war. Ein bißchen viel zu viel.
Ernsthafte Spannung kam eigentlich nicht wirklich auf. Für meinen Geschmack war Neo ein wenig zu auserwählt, was sicherlich mit verantwortlich für den Mangel an Spannung war.

Besonders negativ stieß dabei die Kampfszene mit den zig hundert Ex-Agents Smiths auf; handwerklich vielleicht ganz gut gemacht, aber entsetzlich ermüdend.

Die kurze und prägnante Zusammenfassung von Simone nach Verlassen des Kinos war: Die haben sich nur geküßt und geprügelt.
Dem ist nicht allzuviel hinzuzufügen, ein reines Tricktechnikspektakel, dem es leider an jeglichem Witz fehlt.

Highlight: Die beiden bloden Zwilinge, aber auch da hätte ich mehr erwartet.

Im Vergleich mit dem kürzlich gesehen X2, muß ich leider sagen hat mich Matrix 2 nicht annähernd so gefesselt.
Sicherlich war ich schon ein wenig müde nach dem ersten Teil, so daß ich ihn mir bestimmt nochmal im TV ansehen werde. Aber als DVD kaufen oder ein zweites Mal im Kino sehen? Nein.

]]>
Markus Kniebes kniebes@pm.me