Markus Kniebes Journal urn:uuid:85db764bf571aa6a9ad1a961d7025d8a 2021-29-07T02:02:50 <![CDATA[Das Linux Experiment II]]> urn:uuid:1434 2002-11-09T23:15:00 Das Linux-Eperiment in der Süddeutschen Teil II.
Und KDE tut doch weh;) Aber ersparen wir uns den Desktop-War…
Auch hier gilt das Gleiche wie dort. Und NEIN! Bei meinem Amüsemant handelt es sich nicht um das lächerliche Gegacker einenes selbsternannten UNIX Gurus (der ich nichtmal bin), sondern um das Schmunzeln über die kleinen Eigenarten und Skurilitäten, an die der Artikel erinnert.

Einer der ersten Sätze, die ich zur Installation von Linux gelesen habe war sinngemäß, Zur Installation von Linux auf einer Festplatte, wird ein bereit lauffähiges Linux-System benötigt. Ein wenig aus dem Zusammenhang gerissen, aber nach wie vor nicht falsch, aber trotzdem wirr. Es werden einen Hand voll Archive extrahiert und der Drops ist gelutscht. Vorzugsweise macht man das mtit einem lauffähigem System. Netterweise gibt es Heute freundliche Installationswerkzeuge, die den Benutzer liebevoll an die Hand nehmen.
Ich wünschte mir damals meinen Amiga, mit einem System (inkl. GUI) das über ein paar KB ROM und eine BootDISKETTE verteilt war, zurück.

]]>
Markus Kniebes kniebes@pm.me